Kreismeisterschaften 12. / 13. März 2022

Ein weiteres erfolgreiches Wettkampfwochenende geht zu Ende.

Die aufgrund mehrerer krankheitsbedingter Ausfälle nur 10 angetretenen Aktiven des STP Swim Team Pattensen;

Lenny Hannes Brinkmann(05), Hanna Wissel (05), Fiona Saalbach (05), Jessica Metzger (06), Joyce Metzger (08), Jule Gitta Brinkmann (09), Pia Caroline Schunder (08), Mia Charotte Laaser (08), Leonie Rudek (08)und Hannah Weiß (11), starteten am 12. und 13. März erfolgreich bei den Kreismeisterschaften in Garbsen in einer schönen, modernen und neuen Schwimmhalle. Insgesamt 141 Schwimmerinnen und Schwimmer und 12 Vereine traten gegeneinander an.

Trotz der langen Zeit und vielen Wettkämpfen ohne den Cheftrainer Martin Bölck überzeugten die Schwimmer mit vielen neuen Bestzeiten und Platzierungen.

Lenny Hannes Brinkmann wurde in seinem Jahrgang 2005 über 200 m Freistil, 200 m Brust und 400 m Freistil Kreismeister und darüber hinaus auch 1. in allen diesen Strecken in der offenen Wertung. In 200 m Rücken und 200 m Lagen holte er sich den 2. Platz, dieses auch in der offenen Wertung.

Hanna Wissel, Jahrgang 2005 holte sich 3 Kreismeistertitel. Sie überzeugte in 400 m und auch 200 m Freistil und wurde Kreismeisterin. 3. wurde sie in 400 m auch in der offenen Wertung. In 200 m Brust holte sie sich den Titel der Kreismeisterin und in 200 m Lagen wurde sie 2. und in der offenen Wertung 3. In 200 m Rücken wurde Hanna 2. und auch in der offenen Wertung wurde sie 3.

Fiona Saalbach (05) wurde Kreismeisterin in 200 m Lagen und in der offenen Wertung 2..Kreismeisterin über 200 m Rücken auch in der offenen Wertung 2., in 400 m und 200 m Freistil 2. und in 200 m Lagen und 200 m Brust jeweils 3. in der offenen Wertung. Auch wurde Fiona Kreismeisterin in 200 m Schmetterling.

Jessica Metzger wurde in ihrem Jahrgang 2006 Kreismeisterin in 200 m Freistil, 200 m Lagen, 400 m Freistil und gleichzeitig auch in der offenen Wertung 2. und auch in 200 m Rücken wurde sie mit dem Kreismeistertitel belohnt. In 200 m Freistil holte sie sich noch den 2. Platz in der offenen Wertung.

Ihre Schwester Joyce Metzger wurde ganze 4 x Kreismeisterin in 200 m Rücken, 400 Freistil, 200 m Lagen und 200 m Freistil. In 200 m Freistil wurde sie sogar 3. in der offenen Wertung.

Mia Charlotte Laaser wurde Kreismeisterin in 200 m Brust und 2. in 200 m Rücken in ihrem Jahrgang 2008, sowie 2. in 200 m Freistil.

Pia-Caroline Schunder erzielte den 2. Platz in 400 m Freistil.

Unsere jüngste Schwimmerin am Wochenende am Start, Hannah Weiß wurde 2. in 200 m Lagen, 2. in 200 Freistil.

Ganz großartige Leistung aller Teilnehmer des STP!!!

 

geschrieben von Pia-Caroline Schunder, Jule Brinkmann und Joyce Metzger

STP beim 38. Internationalen Schwimm-Meeting um den "Goslarer Adler" am 06. März 2022

Ein langer, erfolgreicher und sehr anstrengender Schwimmsonntag im Harz wurde mit dem 3. Platz in der Vereinswertung belohnt. Sportler (-innen) von 23 Vereinen aus 6 Bundesländern schwammen von 8 Uhr bis nach 19 Uhr um Platzierungen und gute Zeiten. Zusätzlich gestaffelt nach Wertungsjahrgängen 2011-2013, 2005-2009 und in der offenen Wertung sowie mit Mixt-Staffeln schuf der MTV Goslar ein interessantes Wettkampfprogramm.

Eben diese gemischte „Bergstaffel“, bestehend aus 50m Delphin, 100m Rücken, 200m Brust, 400m Freistil, 100 Rücken und abschließend wieder 50m Delphin sorgte mit einem 2. Platz für den STP, im Wettkampf aller Vereine, für einen tollen Erfolg.

Hervorzuheben ist die Leistung von Hannah Weiß, Jahrgang 2011, die in der Mehrkampfwertung der 2011-13 Mädchen mit über 300 Punkten Vorsprung den ersten Platz belegte.

Zahlreiche Podestplätze, die mit Medaillen belohnt wurden und Bestzeiten sind in der Endabrechnung zu vermelden. Im großen und Ganzen waren alle sehr müden Athleten zufrieden mit dem Tag! 

Eilmeldung: Maike wird Landesmeisterin auf der Langstrecke

Die junge STP Schwimmerin Maike Gottenströter, Jahrgang 2009, wurde unangefochten Landesmeisterin über 400m Lagen im Stadionbad, am hannoverschen Maschsee an diesem Wochenende. Der Vorsprung beim Zielanschlag betrug am frühen Samstag Abend sage und schreibe 17 Sekunden.

Grandios ist, dass diese Zeit bei den orts- und zeitgleich stattfindenden Norddeutschen Meisterschaften ebenfalls zum Goldplatz gereicht hätte. Hier hätte ihr Vorsprung 2 Sekunden betragen. Die große Freunde über die gute Zeit auf dieser Langstrecke für Allrounder, die Maike zum ersten Mal auf der 50m Bahn unter Wettkampfbedingungen absolviert hat, wurde dadurch noch bekräftigt.